Wofür ist Supervision geeignet?

Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes, praxisorientiertes und ethisch gebundenes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratung in der Arbeitswelt. Ziel ist es, im Einzel-, Team- oder Gruppensetting berufliche Situationen oder Fallbeispiele zu reflektieren, Herausforderungen und Konflikte konstruktiv zu lösen.

Ziele Supervision

Professionelle Reflexion

Psychohygiene pflegen

Perspektiven wechseln (können)

(Selbst-) Wahrnehmung verbessern

Mit Widerständen umgehen können

Methodenkompetenz erweitern

Was ist die Supervisionsausbildung?

Der Fortbildungslehrgang Supervision (FL SU) ist als Weiterbildung für LSB / Psychosoziale Beratung konzipiert. Der Lehrgang vermittelt eine Vertiefung und Erweiterung der beraterischen und methodischen Kompetenzen in Supervision und Organisationsberatung und ist somit eine ideale Zusatzqualifikation für Lebens- und Sozialberater:innen, die supervisorisch arbeiten wollen.

Fokus ist je nach Zielvereinbarung die Arbeitspraxis, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Supervisand:in und Klient:in, die Zusammenarbeit im Team bzw. in der Organisation der Supervisand:innen usw.

Der Fortbildungslehrgang (RA-LSB FL-SU 041.0/2016) umfasst 7 Module (250 Std / 10 ECTS / 86 Std. Präsenztraining) und dauert ca. 5 Monate. Die Zeitstunden (ECTS) umfassen den erforderlichen Workload (analoger Präsenzunterricht, Vor- und Nachbearbeitung, Selbststudium und Prüfungsvorbereitung).

Was ist das Besondere an unserem Fortbildungslehrgang?

Es gibt sehr unterschiedliche und zahlreiche Anwendungsfelder der Supervision, sowie verschiedenartige, wissenschaftliche – theoretische Perspektiven der Praktiker:innen und Autor:innen.

Die Schwerpunkte unseres Fortbildungslehrgangs sind anwendungsorientiertes und ganzheitliches Lernen & holistisches Denken, Praxis mit Supervision der Trainer:innen, systemische & lösungsorientiere Supervisionskonzepte und Interventionen sowie das Einbetten der Kutschera-Resonanz® Methode in Supervision.

Was sind wesentliche Ziele von Supervision?

In der Supervisionsausbildung erlernst du die spezifischen Fähigkeiten und Kenntnisse, die zur Durchführung einer konstruktiven Supervision notwendig sind.

Du lernst die Wahrnehmung eigener Emotionen und Bedürfnisse zu schärfen sowie die Wechselwirkung von Persönlichkeit und methodischem Handeln im Einzel- und Gruppensupervisionskontext.

  • Verbesserung der beruflichen Praxis
  • Psychohygiene und Qualitätssicherung
  • Reflexion der beruflichen Identität
  • Klärung der beruflichen Rolle(n)
  • berufliche Perspektiven
  • Auseinandersetzung mit Ansprüchen und Zielen
  • Förderung der Selbstwahrnehmung und Selbstkontrolle
  • Verbesserung der kollegialen Kooperation
  • Konfliktklärung
  • Reflexion der Fragen über Macht und Sexualität
  • Fallbesprechung in Einzelsupervision, Teamsupervision und Gruppensupervision
  • Organisationsaufstellung
  • Evaluation und Analyse von Organisationen und Systemen

Voraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung Lebens- und Sozialberatung/Psychosoziale Beratung

Für die Eintragung in den „Expert:innenpool Supervision“ beim Fachverband Personenberatung & Personenbetreuung der WKÖ bedarf es folgender Nachweise:

  • mind. 3-jährige aktive und ungeingeschränkte Berechtigung zur Ausübung des Gewerbes LSB
  • Erfolgreicher Abschluss des Lehrgangs
  • Mindestens 5 Einheiten Einzelsupervision bei eingetragener Supervisor:in
  • 40 Std. Praktium / supervidierte Beratungseinheiten ab Fortbildungsbeginn
  • Mehr Informationen findest du hier https://www.lebensberater.at/expertinnenpool

Module

Inhalte

//Modul A

Einführung & Grundlagen der Lehrsupervision,
Supervision und Organisationsberatung I
2 Tage (20 h)

  • Methodenspezifische und methodenübergreifende Fallsupervision
  • Übertragung und Gegenübertragung in der Supervision
  • Definition von Supervision, Geschichte und Ethik der Supervision
  • Handlungsfelder der Supervision
  • Einzel-, Team- und Gruppensupervision: Definition, Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Wechselwirkung von Persönlichkeit und methodischem Handeln
  • Überblick über verschiedene Supervisionsmodelle
  • Systemisch – Lösungsorientierte Interventionen, systemische Interviewführung
  • Balint Methode
  • Notfallinterventionen

//Modul B

Supervision und Organisationsberatung II, Einzelsupervision
2 Tage (20 h)

  • Teamsupervision im Zusammenhang mit Einzelsupervision, Umgang mit Konflikten, Einfluss von und Umgang mit hierarchischen Strukturen
  • Dynamische Prozesse in Gruppen und Organisationen (Widerstand, Übertragung, Projektion…) in Bezug auf Einzelsupervision
  • Organisationssupervision (Sondierungsgespräche, Gestaltung des Supervisionssystems) in Bezug auf Einzelsupervision
  • Unterschiedliche Modelle und Methoden in Einzelsupervision
  • Feldforschungsfragen für Supervisor:innen
  • Systemisches Arbeiten in Einzelsupervision
  • Abgrenzung Supervision, Beratung, Mediation, Moderation und Coaching
  • Buchpräsentation
  • Praktische Umsetzung der Werkzeuge und Methodik

//Modul C

Supervision und Organisationsberatung III,
Team- & Gruppensupervision
2 Tage (20 h)

  • Teamsupervision, Umgang mit Konflikten, Einfluss von und Umgang mit hierarchischen Strukturen
  • Dynamische Prozesse in Gruppen und Organisationen (Widerstand, Übertragung, Projektion…)
  • Organisationssupervision (Sondierungsgespräche, Gestaltung des Supervisionssystems)
  • Phasen mit Leitungsvertretern und das Kernteam
  • Feldforschungsfragen für Supervisor:innen
  • Phasen mit Kooperationspartnern anderer Teams
  • Organisationsaufstellung
  • Mithilfe der „Master-Interview“-Technik Metaprogramme der IST-Situation erfassen und SOLL-Situation daraus ableiten
  • Grundlagen der Organisationsberatung, Organigramm
  • Evaluation und Analyse der Organisationssupervision
  • Systemische Entwicklungsphasen eines Unternehmens

//Online Supervisionen 1-3

Lehrsupervision
3 mal 1 Tag (á 8 h)

  • Fallsupervisionen
  • Lehrsupervisionen
  • Buchbesprechungen

//Modul D

Lehrgangsabschluss & Prüfung
1 Tag (10 h)

  • Integration der gelernten Inhalte
  • Live-Testing anhand eines Praxisfalles
  • Mündliche Prüfung

Was möchtest du heute erfahren?

€ 2.090,-

Gesamtpreis

6 x € 350,-

Ratenzahlung

Der Gesamtpreis inkludiert inkl. Lehrsupervision, Praxis und Prüfungsgebühr:

  • 7 Ausbildungsmodule
  • Arbeitsunterlagen & persönliche Betreuung während des Kurses
  • Betreuung der fachlichen Tätigkeit während der Ausbildung
  • Übungsgruppen/Peergruppen
  • 5 dokumentierte Lehrsupervisionen
  • 5 dokumentierte Lernsupervisionen
  • Literaturpräsentation
  • Video-Fall-Präsentation
  • Prüfung: schriftlich und mündlich
  • Seminarpauschale
  • Abschluss mit Diplom Kutschera-Resonanz® Supervisior:in

Das Institut Kutschera ist als Weiterbildungseinrichtung bzw. Bildungsträger anerkannt.
Du hast dadurch die Möglichkeit, verschiedene Zuschüsse und Förderungen für deine berufliche Aus- und Weiterbildung zu beantragen.
Davon können sowohl Mitarbeiter:innen von Unternehmen als auch Privatpersonen profitieren.


Wenn du Fragen dazu hast oder Unterstützung brauchst, kannst du dich gerne an uns wenden!

Hier findest du Informationen zu den verfügbaren Fördermöglichkeiten:

Förderungsformular

Bildungsteilzeit
In diesem Modell kannst du deinen Arbeitsumfang zwischen 25% und 50% reduzieren, zwischen 4 und 24 Monaten.

Voraussetzungen für Bildungsteilzeit
Ein mindestens sechs Monate dauerndes ununterbrochenes Arbeitsverhältnis bei einem Arbeitgeber über der Geringfügigkeitsgrenze.
Einverständnis zwischen Arbeitnehmer*in und Arbeitgeber*in.
Der*die Arbeitnehmer*in muss Anspruch auf Arbeitslosengeld haben.
Bildungsmaßnahmen im Gesamtausmaß von 10 Wochenstunden.

Vorgehensweise Antragstellung
Abklärung mit dem*der Arbeitgeber*in
Abklärung mit dem AMS
Schriftlicher Nachweis über 10 Wochenstunden von Institut Kutschera
Antragstellung beim AMS
Förderungen Bildungskarenz

Bildungsurlaub (für D)
In Deutschland gibt es bereits in einigen Bundesländern Förderungen bei Bildungsurlaub:

Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (Rheinland-Pfalz)
Anerkennung als Bildungseinrichtung Regierungspräsidium Karlsruhe (Baden-Württemberg)
Anerkennung Bildungsveranstaltung Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (Berlin)

nähere Infos erhältst du bei uns im Office telefonisch unter T +4315975931 und per E-Mail E office@kutschera.org

Voraussetzung ist die positive Einschätzung auf arbeitsmarktbezogene Verwertbarkeit der Aus- oder Weitebildung. (Kontakt mit AMS Berater*in)

AMS Qualifizierungsförderung für Beschäftigte
Weiterbildungen von gering qualifizierten und älteren Arbeitnehmer*innen. Diese Förderung können Arbeitgeber*innen erhalten. Die Ausbildung muss mind. 24 Kursstunden umfassen. 50 % der Kurskosten werden rückerstattet.
Weitere Informationen

AMS-Unternehmensgründerprogramm
Unterstützung bei Neugründung. Wird dieses Gründungsprogramm in Anspruch genommen, werden auch etwaige Ausbildungskosten vom AMS getragen.
Weitere Informationen

Förderung der Personalentwicklung
Unterstützung bei der Personalentwicklung mit Qualifizierungen für Beschäftigte in Ihrem Unternehmen.
Weitere Informationen

Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama

Lerne unsere Trainer:innen kennen

Jetzt kennenlernen